Slowenien stoppt Einführung der 5G-Technologie

4. April 2020 in Blog

Wie das Nachrichtenmagazin buka und Weitere berichten hat die slowenische Regierung die Einführung der 5G-Technologie gestoppt.

Demnach hat die Regierung die Strategie der Regulierungsbehörde AKOS von der Agenda zur Verteilung des 5G-Frequenzspektrums auf Vorschlag des Verwaltungsministers Rudi Medved genommen. Er sagte slowenischen Medien, dass „Fragen über die Schädlichkeit der 5G-Technologie legitim sind.“

Slowenien ist das erste Land der Welt, das das Wasser als Menschenrecht und öffentliches Gut durch die Verfassung schützt und damit sicherstellt, dass seine Trinkwasserquellen als vielleicht wichtigste strategische Ressource ein nationales Gut bleiben.

Durch die Verschiebung der Debatte über die Zulassung von 5G-Frequenzen, bis die Auswirkungen dieser Technologie auf Mensch und Umwelt untersucht werden, wurde laut Medienberichten ein weiterer Schritt zum Schutz der Gesundheit und des Naturschutzes getan.

Quelle: https://6yka.com


Pressemitteilung von AKOS vpm 24.01.2020:
Die öffentliche Konsultation zu Strahlenaspekten bei der Gewährleistung des Funktionierens von 5G-Technologien

 

Switch The Language